Was ist IGP?

Im IGP - Sport wird der Hund in der Fährtenarbeit, Unterordnung und Schutzdienst zum sozialen ausgeglichenen Familienschutzhund ausgebildet. Richtig ausgebildete Schutzhunde sind keine unkontrollierten "Beißer"! Ganz im Gegenteil, es sind sehr ausgeglichene und selbstbewusste Hunde, die in einem absolutem Gehorsam stehen. Diese Art der Ausbildung verlangt ein sehr gutes Wissen und Sachverstand des Hundeführers. Geduld, Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen ist überaus erforderlich.

Die IGP Prüfungen erfolgen in drei Stufen ( 1-3 ) mit unterschiedlich hohen Anforderungen. Zuvor muss jedoch eine Begleithundeprüfung erfolgreich absolviert worden sein, um an der IGP 1 teilzunehmen.

Eine Auflistung der drei Disziplinen und die Anforderungen zur IGP 1 finden Sie im folgenden. Die Bilder zeigen einige unserer Kunden bei der Ausbildung.

Für Informationen zu den Kurszeiten nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.

Fährtenarbeit ( Abteilung A )

  • Eigenfährte, mind. 300 Meter, 3 Schenkel, 2 Winkel (ca. 90 Grad)
  • 2 dem Hundeführer gehörenden Gegenstände (mind. 20 Minuten alt)
  • 15 Minuten Ausarbeitungszeit

Unterordnung ( Abteilung B )

  • Freifolge
  • Sitz aus der Bewegung
  • Ablegen in Verbindung mit Herankommen
  • Gegenstand auf ebener Erde, über eine Hürde und Schrägwand bringen
  • Voraussenden mit Ablegen
  • Ablegen unter Ablenkung

Schutzdienst ( Abteilung C )

  • Revieren nach dem Helfer ( 2 Verstecke )
  • Stellen und Verbellen
  • Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers
  • Abwehr eines Angriffes aus der Bewachungsphase
  • Angriff auf den Hund aus der Bewegung

Aktuelles

Nächste Termine

Mo, 24 Feb 2020, 16:00 - 22:00
IGP
Di, 25 Feb 2020, 19:00 - 20:30
FBK Freiberg
Mi, 26 Feb 2020, 10:00 - 11:00
FBK Caro Hundeschule
Mi, 26 Feb 2020, 12:00 - 13:00
FBK OBI Ottendorf Okrilla
Mi, 26 Feb 2020, 17:30 - 19:00
FBK Dresden Hauptbahnhof Bayrische Str ENSO
Mi, 26 Feb 2020, 19:00 - 20:00
FBK Hauptbahnhof Bayrische Str ENSO